ausländische_abschlüsse

Sprachkurse und Anpassungslehrgänge finden

Für die Anerkennung internationaler Pflege- und Gesundheitsfachkräfte sind vielfach Sprachkurse und Anpassungslehrgänge erforderlich. Hier können Sie direkt die Fort- und Weiterbildungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit durchsuchen, um überall in Hessen passende Kurse zu finden. Sie wissen nicht genau, welche Lehrgänge für die von Ihnen angeworbenen Pflege- und Gesundheitsfachkräfte passend sind? Dann hilft Ihnen das Beraterteam des ZIP Hessen gerne weiter.

Für die staatliche Anerkennung im Ausland abgeschlossener Ausbildungen im Bereich der Gesundheitsfachberufe ist in Hessen zentral das Regierungspräsidium Darmstadt zuständig. Auf ihrer Webseite hat die Behörde viele wichtige Informationen zu Ansprechpartnern und zum Ablauf der Anerkennung zusammengestellt. Dort finden Sie die fachlichen und sprachlichen Voraussetzungen für eine Anerkennung sowie Merkblätter und Vordrucke.

Unabhängig von der Branche bietet das Land Hessen eine intensive Anerkennungsberatung an. Das IQ Netzwerk Hessen bietet telefonische Erstberatung und persönliche Beratung an über 20 Standorten in Hessen an – kostenlos und vertraulich. Damit werden Unternehmen sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beraten, die im Ausland einen Berufs-, Hochschul- oder Schulabschluss erworben haben und prüfen möchten, ob und wie diese Qualifikation in Deutschland anerkannt werden kann.

Im Projekt Triple Win gewinnen die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) qualifizierte Pflegefachkräfte aus Serbien, Bosnien-Herzegowina und den Philippinen für Einrichtungen der Kranken- und Altenpflege und tragen damit erfolgreich zur Fachkräftesicherung in der Pflege bei:

Weiterführende Informationen und Hinweise finden Sie auch auf den folgenden Internetseiten: